Weiße Innentüren

Innentüren in weiß – Erstaunliche Vielfalt

Weiße Innentüren sind die wohl am häufigsten angefragten Türen. Allein Eiche ist als Oberfläche vergleichbar populär. Jetzt mag man vermuten, dass weiße Türen kaum Gestaltungsspielraum bieten. Gut, die Einbausituation kann variieren. Außerdem kann man verschiedene Beschläge verwenden. Aber sonst? Tatsächlich gibt es noch weit aus mehr Faktoren, die bei der Gestaltung weißer Türoberflächen einen Unterschied machen. Manche davon sind subtil, ihre Wirkung für die Raumästhetik sollte aber nicht unterschätzt werden.

Weiße Innentür mit wandbündiger Blockzarge.
Weiße Innentür mit wandbündiger Blockzarge.

Weiß ist nicht gleich weiß

Gerade weil es bei Innentüren mit weißer Oberfläche um Nuancen und kleinste Details geht, ist die Orientierungslosigkeit des Kunden vorprogrammiert. Das macht eine kompetente Beratung umso wichtiger. Materialien, Finishes und allen voran der richtige Weißton spielen hier eine zentrale Rolle. Der richtige Weißton? – Sie haben völlig richtig gelesen. Es gibt eine Vielzahl von Weißabstufungen, die nicht alle gleichgut miteinander und mit anderen Farben harmonieren. Hier ist Erfahrung wichtig, sowie die Möglichkeit die Oberflächen in natura zu betrachten. Es gibt sogar Trends unter den Weißtönen. Während Reinweiß (RAL 9010), auch oft als Wohnweiß bezeichnet, als der zeitlose Standard betrachtet wird, ist das aktuelle Trendweiß ein deutlich kälteres und klareres Signalweiß (RAL 9016). Gerade, wenn Sie Ihren Innenausbau nicht komplett von einem Unternehmen realisieren lassen, sind Kompetenzen in der Auswahl der richtigen Farbtöne grundlegend wichtig. Egal ob es um den nachträglichen Türeinbau geht oder um die Kommunikation verschiedener Gewerke.

JETZT ANFRAGEN

Welche anderen Optionen gibt es bei der Gestaltung weißer Türoberflächen?

Je nach Preiskategorie und Qualitätsstufe gestaltet sich die Oberflächenbearbeitung unterschiedlich. Hier ist zu beachten, dass verschiedene Bearbeitungsverfahren in verschiedenen Qualitätsstufen oft auch unterschiedlich ausgeführt werden. Eine günstige Tür mit lackierter Oberfläche wurde aller Wahrscheinlichkeit nach nicht von einem Lackierer behandelt, sondern maschinell oder auf einer Produktionsstraße von Fabrikarbeitern. Billige Innentüren sind produktionsbedingt häufig sehr dick lackiert. Das macht sie nicht nur anfällig für Lackabplatzer. Oft nimmt man es hier weniger genau mit der Qualitätskontrolle. Das kann zu schwankenden Ergebnissen führen. Eine gute, unabhängige Beratung durch Ihren Schreiner ist auch hier Gold wert. Hilfreich sind hier vielfältige Erfahrungen im Bezug auf bestimmte Hersteller. Bei Hammer Margrander Interior gehört das Einbauen von Türen zum Tagesgeschäft. Dank unserer umfangreichen Kundenbetreuung können wir nicht nur Aussagen zur augenscheinlichen Qualität verschiedener Innentüren, sondern auch über deren Langlebigkeit treffen. So können wir Ihnen stets die besten Türen in Ihrem Preisrahmen empfehlen.

Grundlegend unterscheidet man zwischen folgenden Oberflächenbearbeitungen:

Lackiert (Standard-Lackfolie)

Hierbei handelt es sich um eines der gängigsten Bearbeitungsverfahren. Die Lackschicht variiert je nach Hersteller in ihrer Stärke und wird in den meisten Fällen in Produktionsschienen aufgetragen.

UV-Lackiert

Günstiger als die Standard-Lackfolie und dazu noch strapazierfähiger. Letztere Eigenschaft macht UV-Lack besonders geeignet für Innentüren im Objektausbau. Auch hier kommt es bei der Dicke der Lackschicht auf den Hersteller an.

Pigmentlackiert (Schleiflack)

Hier wird mit zwei Komponenten gearbeitet. Der Pigmentlack wird mit einem speziellen Härter fixiert. Hier ist der manuelle Auftrag deutlich gängiger als bei Standard-Lackfolie.

Handlackiert

Beim manuellen Lackieren wird der häufig zwei-komponentige Lack in mehreren Schichten aufgetragen. Zwischen jedem Auftrag wird die Oberfläche abgeschliffen. So wird eine optimal haltende Lackschicht bei minimaler Stärke erzielt.

CPL-Laminatoberfläche

Diese Oberfläche ist besonders robust und wird häufig in stark beanspruchten Bereichen wie Arztpraxen, Restaurants oder öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Ihre Robustheit verleiht der CPL-Laminatoberfläche eine spezielle Kunstharzbeschichtung.

Kombinierte Oberflächenbearbeitung

Manche Hersteller in höheren Preissegmenten kombinieren verschiedene Behandlungsverfahren, um deren Vorteile zu vereinen.

Kostenlose Beratung

Gerne beraten wir Sie individuell in einem persönlichen Gespräch, um die ideale Innentür für Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget zu finden. Senden Sie uns einfach eine Anfrage oder rufen Sie uns unter 07243 / 94 90 08 0 an.

JETZT ANFRAGEN
Danny Hammer und Siegfried Margrander, Geschäftsführer
Danny Hammer und Siegfried Margrander, Geschäftsführer

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Vielleicht ist hier ja Ihre Wunschtür dabei: