Türdrücker, Türknöpfe & Stoßgriffe

Welcher Türdrücker ist der richtige für meine Innentür?

Türdrücker, Türknöpfe und Stoßgriffe sind so vielfältig wie Innentüren selbst. Bei der Auswahl der richtigen Türdrücker für Ihre Innentüren kommt es natürlich zu großen Teilen auf den persönlichen Geschmack an und darauf, dass Design und Material mit der Innenarchitektur harmonieren. Entscheidend ist aber auch, was für eine Innentür Sie bestücken wollen und wie diese am Ende genutzt wird. Das ist nicht nur für die Entscheidung wichtig, ob Sie Türknöpfe, Stoßgriffe oder Türdrücker verwenden möchten. Auch zwischen verschiedenen Modellen kann es große Unterschiede im Einsatzgebiet geben. Eine Beratung vom Fachmann ist in solchen Detailfragen oftmals hilfreich. Die wichtigsten Kriterien für die Entscheidung zwischen den Hauptkategorien werden aber im Folgenden erläutern. Die Bilder dienen zur Veranschaulichung der Vielfalt. Selbstredend können wir Ihnen auch viele andere Modelle anbieten.

Pulverbeschichtete Türdrücker in anthrazit ergeben einen angenehmen Kontrast zu gebürsteter Eiche.
Pulverbeschichtete Türdrücker in anthrazit ergeben einen angenehmen Kontrast zu Innentüren in Eiche gebürstet.

Türdrücker mit separater Schlüsselrosette

Türdrücker mit separater Schlüsselrosette sind die Wohl beliebtesten Türgriffe bei Standard-Innentüren. Nicht nur, dass das Design deutlich leichter ausfällt als bei einem Langschild: Sie ermöglichen auch die einfache Integration aller erdenklichen Schließsysteme. Dadurch eignen Sich Türdrückergarnituren für WC-Türen ebenso wie für Zimmertüren oder Durchgangstüren. Im Allgemeinen eignen sich Türdrücker für die meisten Innentüren mit klassischem Türblatt. Abgesehen von Glastüren. Für diese sind aufgrund der geringen Materialstärke oft spezielle Türdrücker erforderlich. Bei Schallschutztüren oder Feuerschutztüren dagegen kann meist auf eine breite Auswahl an Standardmodellen zurückgegriffen werden. Dies ist oft auch eine Möglichkeit, um solch schwere Sondertüren in das Interior Design einzubinden.

JETZT ANFRAGEN

Türdrücker ohne Schlüsselrosette

Türdrücker ohne Schlüsselrosette sind in Sachen Design gewissermaßen der nächste logische Schritt nach solchen mit separater Schlüsselrosette. Modelle dieser Bauweise liegen in den letzten Jahren schwer im Trend. Hier wird der Beschlag so dezent und leicht gehalten wie möglich, was insbesondere bei minimalistischen Designkonzepten passend erscheint. Viele Modelle ohne Schlüsselrosette haben jedoch den Nachteil, dass Sie nicht abschließbar sind. Keines von ihnen ist mit einem herkömmlichen Schließsystem kompatibel. Es gibt jedoch auch einige Türdrücker ohne Schlüsselrosette in speziellen Ausführungen für WC-Türen, die über einen dezenten, kleinen Riegel verfügen.

Design-Türdrücker ohne Schlüsselrosette

Wer ein Schließsystem mit Schlüssel benötigt, dem raten wir zur zuvor genannten Variante. Im Zeitalter des Smart Home und der elektronischen Schließanlage können wir uns jedoch gut vorstellen, dass die schlanken Modelle ohne Schlüsselrosette weiter an Popularität gewinnen werden. Schließmechanismen, die über NFC, Bluetooth oder WLAN bedient werden können benötigen vermutlich bald keinen von außen sichtbaren Beschlag mehr, der sie aufnimmt. Das wird es noch einfacher machen, konsequent minimalistische Designkonzepte im Innenüren-Bereich zu realisieren.

Kostenlose Beratung

Gerne beraten wir Sie individuell in einem persönlichen Gespräch, um die ideale Innentür für Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget zu finden. Senden Sie uns einfach eine Anfrage oder rufen Sie uns unter 0721 / 597 905 81 an.

JETZT ANFRAGEN
Danny Hammer und Siegfried Margrander, Geschäftsführer
Danny Hammer und Siegfried Margrander, Geschäftsführer

Türdrücker mit Langschild

Manch einer möchte es aber gar nicht moderner und kleiner. Die Entscheidung zwischen Türdrückern mit Langschild und solchen mit separater Schlüsselrosette ist in vielen Fällen lediglich eine Geschmacksfrage. Das Langschild verströmt ein klassisches Flair und macht sich besonders gut im Altbau. Doch es gibt natürlich auch sehr moderne Designansätze. Allgemein lässt sich dennoch sagen, dass eine solche Türdrückergarnitur sehr viel mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht. Einfach deshalb, weil sie nicht so dezent zurücktritt wie eine Garnitur mit separater Schlüsselrosette oder gar ohne. Bei ausgefallenen Schließsystemen ist unbedingt die Kompatibilität zu prüfen. In den meisten Fällen sind jedoch auch hier keine unangenehmen Überraschungen zu erwarten. Türdrücker mit Langschild können genau wie die mit separater Schlüsselrosette überall dort eingesetzt werden, wo eine abschließbare Innentür mit herkömmlichem Türblatt benötigt wird.

Türknöpfe

Türknöpfe eignen sich wie Türdrücker auch prinzipiell für alle Standardtüren, sofern die Anwendung nicht eine andere Lösung nahelegt. Eine Feuerschutztür mit Knauf ist tendenziell wenig praktikabel. Überall dort, wo sich aber im Wesentlichen nur die Geschmacksfrage stellt, können Türknöpfe je nach Modell eine adäquate Alternative sein. Es gibt sie in allen denkbaren Ausführungen: Mit separater Schlüsselrosette, mit Langschild oder ohne Schlüsselrosette. Türknöpfe sind oft im Gegensatz zur herkömmlichen Türklinke für Türen ohne klassische Falle ausgelegt. Natürlich gibt es zahlreiche Modelle, die die Klinke quasi in ihrer Funktion innerhalb einer Garnitur vollwertig ersetzen.

Gerade die funktionslosen Türknöpfe sind es aber, die den Einsatzbereich dieser Türgriffvariante noch erweitern. Diese eignen sich nicht nur für Standard-Innentüren, die man nur mit Schlüssel öffnen können soll. Auch Falttüren, Pivot-Türen und Glastüren können mit den einfach gehaltenen Knäufen versehen werden. Das macht Türknöpfe gewissermaßen zum gemeinsamen Nenner zwischen Türdrückern und Stoßgriffen und zur idealen Wahl, wenn über verschiedene Arten von Innentüren ein einheitliches Gestaltungskonzept beibehalten werden soll. Um diesen Effekt zu erzielen, könnte man sogar auch Schiebetüren mit Türknöpfen versehen. Das ist aber sehr unüblich. Im Normalfall wählt man dafür Griffmuscheln oder Stoßgriffe.

JETZT ANFRAGEN

Stoßgriffe

Alle Innentüren, die auf Fallen verzichten, sind potenziell gute Partner für Stoßgriffe. Das Konzept eines vertikalen Griffs ermöglicht gleichermaßen ergonomisches Ziehen, Drücken und seitwärts Schieben von Innentüren. Somit sind Stoßgriffe die erste Wahl für Schiebetüren und Pivot-Türen. Sie erlauben maximale Kontrolle über die Innentür und sind besonders gut geeignet, um schwere Türen in Sonderformaten mit Leichtigkeit zu bewegen.